Allradantrieb

Baumaschinen mit Allrandantrieb sind besser für unebenes Gelände geeignet. Der Grund hierfür ist, dass alle Räder mit dem Motor verbunden sind. Schwebt ein Reifen in der Luft können die anderen trotzdem greifen und die Maschine fortbewegen. Bei einem normalen Front- bzw. Heckantrieb lässt sich dann die Maschine von alleine nicht mehr bewegen. Hier ist dann häufig die Hilfe eines Schleppers von Nöten. Benötigen Sie eine Maschine in unebenem Gelände? Achten Sie darauf, dass die Mietmaschine Allradantrieb hat. Häufig steht dieses auf Baumaschinen mit der Abkürzung (4x4). Häufig haben Dieselbetriebene, bspw. Teleskoparbeitsbühnen oder Gabelstapler dies von Haus aus. Bei Radladern oder Baggern ist dies ebenfalls eine Selbstverständlichkeit.

4x4 - Logo für Allradantrieb

4x4 Allradantrieb

Zurück zum Glossar

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z