Arbeitshöhe

Die Arbeitshöhe ist eine von drei zu unterscheidenden Höhenangaben. Sie bezeichnet die maximal zu erreichende Höhe einer durchschnittlich großen, erwachsenen Person mit ausgestreckten Armen.

Abzugrenzen ist die Arbeitshöhe von der Standhöhe sowie der Maschinenhöhe. Die Standhöhe beschreibt die tatsächliche Höhe der Arbeitsplattform, während die Maschinenhöhe die bauliche Höhe der Maschine (einschließlich des Geländers) erfasst. Die Arbeitshöhe wird in der Regel 2m über der Standhöhe angegeben. Zu finden ist auch eine Unterteilung nach Arbeits- und Reichhöhe, wobei die Arbeitshöhe dann 1,50m über der Standhöhe liegt und die Höhenangabe 2m oberhalb der Standhöhe als Reichhöhe bezeichnet wird.

Liegt zum Beispiel der zu bearbeitende Gegenstand in ca. 30m Höhe, so sollte die angegeben Arbeitshöhe etwas über 30m betragen, da bei einer Arbeitshöhe von 30m die tatsächliche Standhöhe lediglich 28m beträgt und je nach Art der auszuführenden arbeiten eine komfortable Arbeitshaltung nicht möglich ist und durch das Durchführen der Arbeiten über Kopf zudem die Arbeitssicherheit eingeschränkt werden kann.

Bei der Auswahl einer entsprechenden, zu mietenden Maschine sollte demnach die angegebene Arbeitshöhe stets etwas über der tatsächlich benötigten Höhe liegen, um die Arbeitssicherheit gewährleisten und komfortables Arbeite ermöglichen zu können. Einen variablen aber dennoch wichtigen Faktor spielt dabei die Körpergröße der arbeitenden Person, da bei der Berechnung der Arbeitshöhe von einer durchschnittlichen Reichhöhe von 2m ausgegangen wird, die selbstverständlich nicht auf jeden Menschen gleichermaßen zutrifft.

Begriffserklärung: Arbeitshöhe, Standhöhe, Maschinenhöhe

Arbeitsbühne: Arbeitshöhe, Standhöhe, MaschinenhöheWas bedeutet Arbeitshöhe, Standhöhe oder Maschinenhöhe bei einer Arbeitsbühne?

Zurück zum Glossar

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z