Partikelfilter

Partikelfilter stellen Bauteile in Fahrzeugen, Anlagen oder Gebäuden dar, welche der Abscheidung von Grob- und Feinstaub sowie Schwebstoffen dienen. Die häufigste Variante bildet der Dieselrußpartikelfilter (DPF), auch Rußpartikelfilter (RPF), Partikelfilter oder einfach Filter genannt. Neben diesen existieren auch Partikelfilter für Schutzräume, für die Mikrofiltration und für Atemschutzmasken. Sie alle unterscheiden sich in den Aufgabenbereichen und den damit verbundenen Anforderungen.

Der DPF findet Verwendung in Fahrzeugen und Maschinen, welche mit Dieselmotoren angetrieben werden. Unter Tage und in geschlossenen Räumen findet er bereits seit den 1970er Jahren Einsatz, während sich der flächendeckende Einsatz erst seit der Jahrtausendwende einsetzte.

DPF's sollen Feinstaub, insbesondere Rußpartikel, aus den Dieselabgasen filtern, da sich bei diesen Partikeln meist um sogenannte Agglomerationen handelt, also Rußpartikel aus Kohlenstoff mit Anbackungen besonders gesundheitsgefährdender Stoffe. Seit 2012 ist Dieselruß als definitiv krebserregend eingestuft und steht somit auf einer Stufe mit Asbest und Arsen, was zeigt, wie wichtig DPF sind.

Es gibt verschiedene Ausführungen von DPF's, die grundsätzlich in zwei Kategorien unterschieden werden können, namentlich Wandstromfilter und Nebenstromfilter. Der Hauptunterschied besteht in der Art der Filterung. Während beim Wandstromfilter, auch als 'geschlossenes System' bezeichnet, die gesamten Abgase des Motors durch eine Filterwand, meist aus Keramik, geleitet werden und somit das gesamte Abgas gefiltert wird, funktioniert der Nebenstromfilter, auch als 'offenes System' bezeichnet, als sogenannter Nebenstrom-Tiefbettfilter. Ein Teil der Abgase wird hier an einem Filtergewebe vorbeigeführt, welches die Rußpartikel aufnimmt.

Das bedeutet, dass nicht das gesamte Abgas gefiltert wird, dementsprechend ist der Wirkungsgrad hier niedriger. Allerdings gilt der Nebenstromfilter als das robustere System. Des Weiteren kann er wesentlich einfacher auch in alten Fahrzeugen und Maschinen nachgerüstet werden.

4x4 - Logo für Allradantrieb

4x4 Allradantrieb

Zurück zum Glossar

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z