Ein Tag im Leben von
Peter Billmeier

Immer im Einsatz!

Die Geschichte von Arbeitsbühnen Billmeier reicht zurück bis ins Jahr 1992. Peter agierte, damals noch zusammen mit seinem Bruder, aus dem elterlichen Verfugerbetrieb heraus. Heute ist seine Firma längst unabhängig und über die Grenzen von Nürnberg hinaus bekannt für ihren Service: 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr!

Peter hat trotzdem Zeit gefunden, uns ein paar Fragen zu seinem Alltag zu beantworten!

Kontakt:

Arbeitsbühnen Billmeier GmbH

Günthersbühler Straße 30
90571 Schwaig

Telefon: 0911/5075880

Zur Website

Peter, wie sieht dein Start in den Tag aus?

Aufstehen, Kaffee trinken, Zeitung lesen.

Klamottenfrage: Anzug, Blaumann oder Hoody?

Hoody oder Blaumann – ein Anzug ist mir zu overdressed.

Hand aufs Herz: Wie viele Kollegen sind vor dir im Büro?

Meistens bin ich der Erste.

Was ist deine erste Tätigkeit morgens im Büro?

Licht an und PC starten.

Lieblings Büro-Gadget, auf das du nicht mehr verzichten kannst?

Mein schnurloses Headset.

Nutzt du ein To-Do-Listen-Tool (welches?) oder eine klassische Papierliste?

Ich habe noch so einen klassischen Spiralblock und einen Stift.

Deine Top-Fünf unverzichtbaren Apps und Tools im Alltag:

MIRA
Outlook
WhatsApp
Google Earth
Tapi-Call

Wie verbringst du deine Mittagspause?

Welche Mittagspause?

Dein Nr. 1 Produktivitätskiller:

Wenn Kunden bei der Einweisung alles schon wissen und dann anrufen und nachfragen!

Nette Umschreibung für „Lass mich in Ruhe, ich hab‘ Feierabend“?

Bei 24 Stunden am Tag an 365 Tagen im Jahr gibt es nicht viel Feierabend.

Wie hältst du dich neben dem Büroleben fit?

Leider gar nicht.

Womit kannst du abends am besten abschalten?

Bei einem Gläschen Rotwein.

 

Vielen Dank für deine Antworten, Peter!

Das könnte Sie auch interessieren:

16. August 2019

Arbeiten lassen in luftiger Höhe: Fünf Vorschriften, die der Chef kennen sollte

Warum es die „Du-kommst-aus-dem- Gefängnis-frei-Karte“ nicht nur bei Monopoly gibt.

Mehr erfahren


02. November 2018

Was Höhenarbeiter vor ihrem "erstem Mal" auf der Arbeitsbühne wissen sollten

Wer für seine Arbeit eine Hubarbeitsbühne einsetzt, setzt sich einem zusätzlichen Risiko aus. Um dies zu minimieren, benötigt man als Höhenarbeiter eine zusätzliche Ausbildung. Wir erklären euch, was für Schulungsangebote es gibt und wie die einzelnen Bestandteile zusammenhängen.

Mehr erfahren